Google Media Budget Corona KMUs

Google vs. Corona: 340 Mio $ gratis

Die aktuelle Epidemie trifft die Wirtschaft in vielen Bereichen. Ganzen Branchen brechen die Umsätze weg und wie so oft sind es zuerst kleine und mittlere Unternehmen, die um ihre Existenz bangen müssen. Google stellt nun insgesamt 340 Millionen US-Dollar Werbebudget gratis zur Verfügung, um genau diesen Unternehmen zu helfen.

Wer erhält das kostenlose Media Budget?

Sundar Pichai, CEO bei Google, hat in einem Artikel verkündet, dass nur KMUs Zugang zu kostenlosem Media Budget erhalten werden. Genaue Kriterien für die Einstufung als KMU gibt Google nicht an, sondern beruft sich auf eine interne Klassifizierung.

Allerdings müssen die Unternehmen bereits seit letztem Jahr aktive Google Ads Accounts betreiben. Das bedeutet vor allem, dass die Unternehmen in ihren Werbekonten bereits in der Vergangenheit Ads geschaltet haben. Genauer gesagt in mindestens 10 Monaten in 2019 und im Januar und Februar des Jahres 2020. Die Aktion eignet sich damit nicht für den Einstieg in das Suchmaschinenmarketing mit Google Ads, sondern soll bestehende Kunden unterstützen. Hinter der vermeintlichen Großzügigkeit steht wohl die Motivation, die Kundenbindung unter den Nutzern zu steigern.

Wie erhalte ich das Corona Media Budget?

Am 28.05.2020 hat Google begonnen, die entsprechenden Werbekonten zu benachrichtigen. Wenn auch Sie kostenlos werben dürfen, werden Sie also bald eine entsprechende Nachricht in Ihrem Google Ads Konto vorfinden. Die dazu versendete E-Mail sieht folgendermaßen aus:

Kostenloses Google Werbebudget Benachrichtung

So sieht die E-Mail aus, die Google Ads an die entsprechenden Accounts verschickt.

Solange Sie eine solche Nachricht nicht erhalten haben, steht Ihrem Unternehmen auch kein kostenloses “Corona Media Budget” zur Verfügung. Ein Rechtsanspruch besteht selbstverständlich auch nicht, da Google ein Privatunternehmen ist.

Weitere Maßnahmen in Googles Corona-Paket

Das kostenlose Werbebudget für KMUs ist nur ein kleiner Teil eines großen Pakets, dass der Konzern als Antwort auf die Epidemie geschnürt hat. Google vergibt insgesamt Leistungen im Wert von über 800 Mio US-Dollar. Dazu gehören neben dem Media Budget folgende Punkte:

  • 250 Mio $ Werbebudget an die Weltgesundheitsorganisation WHO und andere Organisationen, die damit Informationen gegen eine Ausbreitung der Epidemie verbreiten sollen
  • 200 Mio $ Investmentfonds für NGOs und Finanzierer von Klein- und Kleinstunternehmen
  • 20 Mio $ in Google Cloud Credits für Forschungseinrichtungen, um die Datenverarbeitung dort zu unterstützen
  • Direkte finanzielle Unterstützung für Produzenten von Hilfsmitteln zum individuellen Ansteckungsschutz

Für ein Unternehmen der Privatwirtschaft ist das eine erstaunliche Anstrengung. Vor allem vor dem Hintergrund, dass Google selbst stark unter der Krise zu leiden hat. So schätzt die Investmentbank Cowen, dass Google in 2020 über 28 Mrd. $ weniger Umsatz machen wird.

Suchmaschinenmarketing mit P&M

Sie haben Fragen zu Corona-Aktionen von Google? Oder wünschen Sie eine allgemeine Beratung zum Thema Suchmaschinenmarketing? P&M berät Sie gerne unverbindlich und kostenlos. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.



P&M Digitalagentur – Softwareentwicklung, Digital Consulting & Online Marketing

Datenschutz
P&M Agentur Software + Consulting GmbH, Besitzer: Phillip Schulte, Mathias Leonhardt (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
P&M Agentur Software + Consulting GmbH, Besitzer: Phillip Schulte, Mathias Leonhardt (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: