Lokale Suchmaschinen­optimierung für Ihr Unternehmen

Lokale Suchmaschinen­optimierung für Ihr Unternehmen

Was ist lokale Suchmaschinen­optimierung?

Suchmaschinenoptimierung (SEO) sorgt ganz allgemein dafür, dass man Sie mit Ihrer Website bei Google & Co möglichst einfach findet. Lokale Suchmaschinenoptimierung ist dabei auf lokale Suchen spezialisiert. Also auf diejenigen Suchanfragen, bei denen der oder die Suchende ein Angebot an einem bestimmten Ort sucht: Der nächstgelegene Supermarkt, das leckerste Fischbrötchen in Hamburg, das günstigste Hotel in Berlin-Mitte oder auch einfach nur ein Zahnarzt in der Umgebung, der heute noch offen hat.

Es gibt endlos viele Gründe für eine lokale Suche und so haben aktuell etwa ein Drittel aller Suchanfragen einen lokalen Kontext. Das sind gute Nachrichten für alle ortsgebundenen Unternehmer oder Freiberufler, die gerne lokales Online Marketing für sich nutzen möchten. Aber was macht lokales SEO eigentlich so besonders? Ist das nicht einfach nur SEO mit besonderen Keywords? Tatsächlich verwenden Suchmaschinen bei lokalen Suchen besondere Elemente, um die Suchergebnisse darzustellen. Und genau da setzt lokale Suchmaschinenoptimierung an.

Was ist das Besondere an lokalen Suchen?

Wahrscheinlich haben Sie noch nie bewusst eine “lokale Suche” durchgeführt. Trotzdem haben garantiert auch Sie dieses Feature schon verwendet. Von “lokaler Suche” spricht man im engeren Sinne dann, wenn die Suchmaschine Ihre Suche als solche interpretiert und deshalb in besonderer Art und Weise reagiert. Am Beispiel von Google verdeutlichen wir Ihnen hier die Besonderheiten der lokalen Suche.

Local Pack: 3 Lokalhelden auf eine Blick

Es reicht schon, wenn Sie einen Suchbegriff eingeben, der meistens einen lokalen Bezug hat. Zum Beispiel “Supermarkt”: Wer danach sucht, möchte in der Regel wissen, wo sich in der Nähe Supermärkte befinden. Google weiß das und blendet deshalb das sogenannte “Local Pack” ein, also einen speziellen Kasten mit den drei relevantesten lokalen Suchergebnissen.

Bild lokales SEO

Local Pack zum Suchbegriff „Supermarkt“.

Dasselbe passiert auch, wenn Sie gezielt eine Suchanfrage mit Ortsangabe verwenden, also zum Beispiel “Anwalt in München” oder “Bioladen in der Nähe”.

Bild: Local Pack zum Suchbegriff "Anwalt in München".

Local Pack zum Suchbegriff „Anwalt in München“.

Knowledge Panel: Alle Fakten zum Top-Ergebnis

Manchmal benutzt Google bei lokalen Suchen auch das “Knowledge Panel”, also eine Box mit schematisch geordneten Informationen zum Suchergebnis. Diese Informationen zieht Google automatisch von bestimmten Seiten – zum Beispiel von Ihrem Google My Business Profil. Eine Knowledge Box verwendet Google bei lokalen Suchen nur dann, wenn Google mit hoher Wahrscheinlichkeit weiß, das Sie genau nach diesem Ergebnis gesucht haben. Wenn Sie zum Beispiel “OBI Flensburg” suchen, zeigt Google Ihnen eine Knowledge Box von der OBI-Filiale in Flensburg an. Suchen Sie stattdessen nach “Baumarkt Flensburg”, dann wird Ihnen ein Local Pack mit drei örtlichen Baumärkten angezeigt.

Bild: Knowledge Panel vs. Local Pack.

Knowledge Panel vs. Local Pack: „OBI Flensburg“ vs: „Baumarkt Flensburg“.

Google Maps: Lokale Angebote auf einer Karte

Tatsächlich verwenden immer mehr Nutzer eine Kartenapplikation wie Google Maps bei der Suche nach lokalen Angeboten. Dabei handelt es sich dann natürlich um ein Idealbeispiel für eine lokale Suche. Deshalb sind Sie in diesem Fall auch quasi “unsichtbar”, wenn Sie nicht wenigstens die Grundlagen der lokalen Suchmaschinenoptimierung befolgen. Hier ein Beispiel zur Suche “Souvenirshop Schloss Neuschwanstein”: Ob es wirklich nur so wenige Souvenirläden rund um Schloss Neuschwanstein gibt? Oder haben manche Shops ihre Hausaufgaben bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung einfach besser gemacht als andere?

Bild: Suche auf Google Maps zu "Souvenirshop Schloss Neuschwanstein".

Suche auf Google Maps zu „Souvenirshop Schloss Neuschwanstein“.

Zwischenfazit: Großes Potenzial im lokalen Online Marketing

Google ist dem Trend längst gefolgt und bietet bei lokalen Suchen Extra-Features für die Suchenden an. So wird die digitale Suche nach örtlichen Angeboten mit strukturierten Infos und Übersichtskarten noch weiter vereinfacht. Um sicherzustellen, dass Google dabei auch Ihr Unternehmen berücksichtigt, sollten Sie auf lokale Suchmaschinenoptimierung zurückgreifen.

Für wen eignet sich lokale Suchmaschinen­optimierung?

Ärzte, Therapeuten, Anwälte, Restaurants, Cafés, Kneipen, Bars, Tankstellen, Kioske, Supermärkte, Boutiquen, Einzelhändler, Automechaniker, Tanzschulen, Fitnessstudios, Schwimmbäder und viele weitere Unternehmen haben eines gemeinsam: Sie sind auf örtliche Kunden angewiesen. Und Kunden nutzen immer öfter lokale Suchen, um das am besten passende Angebot in der Nähe zu finden. Lokale Suchmaschinenoptimierung ist also das perfekte Mittel, um mittel- und langfristig mehr Kunden zu gewinnen und die eigene Bekanntheit zu steigern.

Übrigens: Regionale Suchmaschinenoptimierung ist technisch gesehen das Gleiche wie lokale Suchmaschinenoptimierung. Es macht also keinen Unterschied, ob Ihr Unternehmen regional oder lokal tätig ist.

Lokales SEO: Was sind die besonderen Faktoren?

Lokales SEO baut in vielen Punkten auf der “allgemeinen” Suchmaschinenoptimierung auf. Hier zeigen wir Ihnen die Faktoren, die bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung anders sind oder ein größeres Gewicht haben.

Google My Business & Co

Beim regionalen Online Marketing kommt keiner an Googles “My Business” vorbei. Hier hinterlegen Sie nämlich Ihr Unternehmensprofil für Google. Das beinhaltet neben Namen, Adresse, Tätigkeitsfeld, Öffnungszeiten und Telefonnummer noch weitere nützliche Informationen. Außerdem haben Sie hier die Möglichkeit, auf Nutzerbewertungen zu antworten. Die Infos zu Ihrem Unternehmen werden von My Business an alle relevanten Google Dienste weitergeleitet: Maps, StreetView, Google+ und vor allem an die Suchmaschine selbst.

Für “Apple Maps” und die Suchmaschine “Bing” gibt es ebenfalls entsprechende Services, um auch in diesen Suchmaschinen Informationen zu Ihrem Unternehmen zentral zu hinterlegen.

OnPage Optimierung mit lokalem Bezug

OnPage Optimierung ist eine Kerndisziplin beim Suchmaschinen-Marketing. In Bezug auf lokales SEO sollten Sie zunächst einmal dafür sorgen, dass alle wichtigen Informationen schnell verfügbar sind. Dazu gehören:

  • “NAP-Daten” (Name, Adresse, Telefonnummer)
  • Klare Informationen zu Ihrer Tätigkeit
  • Öffnungszeiten
  • Preise (nur manchmal sinnvoll)
  • Bilder von Ihrem Standort
  • Informationen zur Anfahrt (Öffentliche Verkehrsmittel, Parkmöglichkeiten)

Darüber hinaus spielen lokale und regionale Suchbegriffe eine Rolle. In den Meta-Tags sollte auf jeden Fall der lokale Bezug Ihres Unternehmens deutlich werden. Schreiben Sie also zum Beispiel nicht nur “Fachanwalt für Strafrecht” sondern “Fachanwalt für Strafrecht in Stuttgart”. Dabei können auch strukturierte Daten im Quelltext helfen. Mehr Informationen dazu finden Sie auf Schema.org.

Optimierung für mobile Endgeräte

Viele lokale Suchen werden unterwegs vom Handy aus getätigt. Da können Sie nur punkten, wenn Ihre Website für mobile Endgeräte optimiert ist. Andernfalls werden Kunden nur abgeschreckt. Und das merkt Google schnell und blendet Ihre Website bei der mobilen Suche gar nicht erst ein.

Nutzen Sie diesen Service von Google um herauszufinden, ob Ihre Website fit ist für die mobile Nutzung. Sollte das Ergebnis negativ sein, kommen Sie gerne auf P&M zu, wir helfen Ihnen bei der mobilen Optimierung Ihrer Website.

Backlinks von “Lokalhelden”

Verlinkungen auf anderen relevanten und vertrauenswürdigen Websites sind immer ein wichtiger SEO-Faktor. Bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung sind Backlinks besonders wichtig. Bei Backlinks gilt stets: Qualität vor Quantität. Verlinkungen von Spam-Seiten schaden Ihnen sogar. Vermeiden Sie es also unbedingt, wahllos Links zu Ihrer Homepage im Netz zu hinterlassen. Das bringt gar nichts und ist im Zweifelsfall kontraproduktiv. Ein paar positive Erwähnungen von namhaften Stellen in Ihrer Region sind hingegen Gold wert in der lokalen Suchmaschinenoptimierung.

Einträge in Branchenverzeichnissen & Co

Früher gab es die Gelben Seiten, heute gibt es eine Vielzahl von online Branchenverzeichnissen mit dem gleichen Zweck. Auch hier geht Qualität vor, aber Sie können Ihre Firmen-Infos guten Gewissens bei mehreren Verzeichnissen hinterlegen, die für Ihre Branche wirklich relevant sind. Sie sollten lediglich darauf achten, den Infotext zu Ihrem Unternehmen für jedes Verzeichnis etwas umzuschreiben. Sonst schrillen bei Google unter Umständen die Alarmglocken.

Bewertungen von Kunden

Besonders deutlich wird die große Bedeutung von Kundenbewertungen für lokales SEO bei der Suche auf Google Maps. Die Anzeige der durchschnittlichen Sterne-Bewertung ist hier extrem hervorgehoben. Wenn Sie hier sehr wenige oder überwiegend schlechte Bewertungen haben, wird das einen Großteil der Kunden abschrecken. Bitten Sie doch einfach Ihre Stammkunden, Ihnen eine positive Bewertung zu hinterlassen.

Bild: Suche auf Google Maps nach "Digitalagentur Hamburg".

Suche auf Google Maps nach „Digitalagentur Hamburg“.

Ein weiterer Weg, mit Kundenbewertungen im lokalen SEO-Ranking zu steigen führt über externe Bewertungsseiten wie z.B. “TripAdvisor”. Es hängt letztlich von der Branche ab, ob solche Angebote für Sie sinnvoll sind.

Soziale Medien

Soziale Medien spielen dann eine besondere Rolle im lokalen SEO, wenn Nutzer gerne über den Aufenthalt bei Ihnen schreiben bzw. Fotos oder Videos posten. Social Media Postings können nämlich mit Ihrer Social Media Präsenz verbunden werden. Ihre Gäste können so effektiv regionales Online Marketing für Sie betreiben.

Allerdings nicht in jedem Fall: Für die lokale Suchmaschinenoptimierung einer Bar können soziale Medien eine sehr große Rolle spielen – für eine Anwaltskanzlei hingegen eher nicht. Entscheiden Sie selbst, ob soziale Medien für Ihr Unternehmen ein relevantes Gebiet sind. Machen Sie nur nicht den Fehler und legen sich Profile auf Facebook, Twitter & Co zu, ohne diese dann ordentlich zu pflegen! Das fällt auf und wirkt kontraproduktiv: “Ganz oder gar nicht” lautet die Devise.

Lokale Suchmaschinen­optimierung selbst gemacht: 3 einfache erste Schritte

Jetzt wird es praktisch: Wir zeigen Ihnen, wie Sie grundlegende lokale Suchmaschinenoptimierung noch heute in Ihren Marketing-Mix aufnehmen. Die ersten Schritte der lokalen Suchmaschinenoptimierung sind kinderleicht und größtenteils kostenlos. Es wäre also geradezu leichtsinnig, dieses Marketing-Potenzial nicht zu nutzen. Am besten legen Sie gleich los! Bedenken Sie nur, dass die Effekte nicht sofort sichtbar werden. Es kann einige Tage dauern, bis Google seine Suchergebnisse anpasst.

Google My Business Profil erstellen

Alles fängt an mit Google “My Business. Zum Erstellen Ihrer Firmenpräsenz brauchen Sie lediglich einen kostenlosen Google Account. Unter Umständen müssen Sie sich anschließend noch als Besitzer verifizieren, aber dann können Sie auch schon loslegen und alle relevanten Infos zu Ihrem Unternehmen eintragen. Das geht so schnell und einfach, dass Sie bei der Gelegenheit auch gleich “Apple Maps und “Bing mit Ihren Infos versorgen sollten.

Eintrag in Branchenverzeichnisse

Suchen Sie zunächst alle relevanten Branchenverzeichnisse für Ihr Unternehmen heraus und wählen Sie dann die größten davon aus. Wichtig ist nicht, dass Sie in jedem verfügbaren Branchenverzeichnis enthalten sind, sondern dass Sie kein wichtiges Verzeichnis vergessen. Hier ein paar Beispiele:

  • Branchenbuch Deutschland
  • Branchenverzeichnis
  • Meine Stadt
  • Das Örtliche
  • GelbeSeiten.de
  • 11880.com

Achten Sie darauf, den genauen Wortlaut Ihres Unternehmens-Textes für jedes Verzeichnis leicht zu verändern, sonst können Probleme mit Google auftreten. Für die Kerndaten (Name, Adresse, Telefonnummer, Website, Öffnungszeiten usw.) gilt das selbstverständlich nicht.

Bewertungen ermöglichen

Im Grunde sind Bewertungsportale gleichzeitig auch Branchenverzeichnisse, allerdings ermöglichen Sie Kunden, im Vorhinein Informationen zur Qualität bestimmter Angebot einzuholen und sind deshalb besonders beliebt. Doch nur auf wirklich relevanten und stark frequentierten Bewertungsportalen sollten Sie sich registrieren, um Kunden die Möglichkeit zu geben Ihr Unternehmen zu bewerten. Diese Anbieter gehören zu den Wichtigsten:

  • ProvenExpert (Branchenübergreifend)
  • Jameda (Ärzte & Therapeuten)
  • TripAdvisor (Hotellerie, Gastronomie & Tourismus)
  • yelp (Restaurants & Einzelhandel)

Bewertungsportale können für Sie als Unternehmer Geld kosten. Wägen Sie deshalb im Vorhinein gut ab, ob diese Investition für Ihr Unternehmen sinnvoll ist. Es gilt die Faustregel: Wenn Ihre direkten Konkurrenten solche externen Bewertungsdienste nutzen, sollten Sie es auch tun. Wenn nicht, dann gibt es vielleicht einen guten Grund dafür.

Fazit: Lokale Suchmaschinen­optimierung ist ein Zukunftsmodell

Falls Sie sich bisher dachten, das Online Marketing nur etwas für große Unternehmen sei, dann wissen Sie es jetzt besser: Egal wie groß Ihr Unternehmen ist, lokale Suchmaschinenoptimierung ist eine großartige Methode, neue Kunden zu gewinnen und für Stammkunden präsent zu bleiben. Früher oder später kommt kein lokaler Unternehmern mehr daran vorbei.

Wir haben Ihnen gezeigt, wie Google lokale Suchen begünstigt und welche Faktoren beim lokalen SEO besonders wichtig sind. Außerdem haben wir Ihnen erklärt, welche Schritte Sie für Ihr Unternehmen als erstes unternehmen sollten. Wenn Sie dazu weitere Fragen haben oder eine Agentur suchen, die Sie beim Online Marketing für Ihr Unternehmen unterstützt, dann kontaktieren Sie uns doch einfach. Und bevor Sie jetzt extra unseren Standort suchen: Wir von P&M sind in Hamburg zuhause.

Sie erreichen uns jederzeit unter: kontakt@pmagentur.com. Egal von wo aus.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erteile die Einwilligung in die Erhebung und Nutzung meiner vorstehend eingegebenen Daten.

P&M Agentur – Softwareentwicklung & IT Consulting