Warum wir keine SEO Texte schreiben und Content Marketing wichtig ist

Junge Frau hat smarte SEO Ideen

Für viele besteht “SEO Text” auch in 2021 noch aus endlosen inhaltsarmen Phrasen, in denen möglichst oft ein bestimmtes Keyword verwendet wird. Klassischerweise findet man diese Texte in Online Shops und Websites ganz unten – also da wo sie am wenigsten stören. Besonders gerne auch auf Linkkaufseiten und Blogs und eben immer da, wo Texter mit veraltetem Halbwissen agieren.

Warum solche Texte im Jahr 2021 keine Suchmaschine, oder gar echte Leser:innen, mehr vom Hocker reißen und wie wirklich guter Content aussieht erfahren Sie hier.

Der klassische SEO Text ist (leider) nicht totzukriegen

Die oben beschriebenen klassischen SEO Texte mit vielen Keywords aber wenig Inhalt sind noch immer weit verbreitet. Es soll sogar noch Unternehmen geben, die immer noch mehr davon produzieren und auf Ihren Internetauftritten verbreiten. Dabei ist das SEO aus dem vorletzten Jahrzehnt!

Verteidiger solcher Methoden argumentieren gern: Wenn es oldschool SEO Texte noch so oft gibt, und das auch teilweise bei erfolgreichen Websites, dann funktioniert es doch auch, oder? Äh – nein. Diese Websites ranken ganz einfach trotz dieser elenden Textwüsten. Aber nicht deswegen.

Und selbst diese Rankings bestehen nur solange, bis Google das nächste große Update ausspielt. Dann bleibt solchen Seiten nur noch ein gutes Ranking auf unbedeutenden Suchmaschinen, wo solche Praktiken von den deutlich einfacheren Algorithmen (noch) nicht erfasst werden.

Warum funktionieren klassische SEO Texte nicht mehr?

Einige Ältere Webmaster kennen es noch: einfach 100x ein Keyword im Text aufgeführt, oft sogar mit weißer Schrift auf weißem Hintergrund irgendwo auf der Seite platziert und schon konnte man auf gute Rankings hoffen. Heute bekommt man dafür höchstens noch eine Ranking-Abstrafung. Im schlimmsten Fall taucht Ihre Website dauerhaft gar nicht mehr bei Google auf. Doch warum klappt dieses über lange Jahre erfolgreiche Modell des SEO Textes heute nicht mehr?

LESEN SIE AUCH:  Wörterbuch: Entwickler Begriffe für Online Marketer erklärt

Um diese Fragen zu beantworten müssen wir etwas ausholen. Also: Alle Suchmaschinen folgen dem gleichen Prinzip. Sie wollen Nutzern die idealen Inhalte zu deren Suchanfragen präsentieren. Nur so können sie sicherstellen, dass die Nutzer nicht bei der nächsten Suche nächsten Mal die Suchmaschine wechseln.

Folglich haben Suchmaschinen kein Interesse daran, sich von klassischen SEO Texten in die Irre führen zu lassen und eine Seite mit Rankings zu belohnen, nur weil dort möglichst oft ein bestimmtes Keyword und alle möglichen Variationen davon auftauchen. Denn diese Seite hat nicht zwingend auch die relevantesten Angebote zur Suchanfrage parat.

Also entwickeln Google & Co seit vielen Jahren ihre Algorithmen immer weiter, um es klassischen SEO Texten und anderen fadenscheinigen Tricksereien schwer zu machen. Sie finden neue Kennzahlen und Kriterien, nach denen sie die Relevanz von Websites zu bestimmten Themen bemessen. Und dies mit wachsendem Erfolg! 

Mit machine learning und künstlichen Intelligenzen wie “Rankbrain” wird sogar das Verhalten echter User für Google immer besser nachvollziehbar. Kurz gesagt: Diese Algorithmen sind längst viel zu clever, um sich von Keyword Spamming aufs Kreuz legen zu lassen. Es wäre ja sonst auch wirklich zu einfach.

Aber was ist mit “Content ist King”?

Content ist nach wie vor King, aber die Rede ist (und war immer schon) von gutem Content. Also Inhalte mit Mehrwert, Angebote die unterhalten, helfen, inspirieren, Wissen vermitteln oder auf andere Art und Weise Nutzern wirklich etwas bieten.

Natürlich umfasst Content dabei viel mehr als nur Text. Es wird sogar immer schwieriger, mit guten Texten allein die Aufmerksamkeit der Nutzer zu gewinnen. Bilder, Videos, interaktive Module, Podcasts, Streams, Social Media Events, Games und vieles mehr gehören in die Toolbox moderner Content Marketer.

Die Frage, wie aufwändig Content sein muss, hängt aber in erster Linie davon ab, was der Wettbewerb bietet. Also keine Angst: In vielen Branchen reichen professionell gestaltete Websites mit tollen Texten nach wie vor aus, um herausragende Erfolge zu erzielen. Nur wenn Ihre Wettbewerber schwerere Geschütze auffahren, werden Sie mit einer einfachen Website allein eben keinen Stich machen.

LESEN SIE AUCH:  Rich Snippets und Rich Results - technische Grundlagen + praktische Anwendung

“Alles ist Content!” – Wie jetzt?!

Ein großer Fehler, den viele Online Shop Betreiber und Website-Manager machen, ist Content Marketing als singuläre Maßnahme zu betrachten, die man an bestimmten Stellen nutzen kann, um mehr Nutzer zu akquirieren.

Das ist allerdings eine anbieterzentrierte Sichtweise, der es an Nutzerfokus mangelt. Denn warum sollten Nutzer zwischen “Content” und dem Rest eines Online Shops bzw. einer Website oder einem anderen digitalen Angebot unterscheiden? Eben. Also tun sie das auch nicht.

Soll das jetzt heißen, dass Sie überall Content brauchen? Nein, nicht wirklich. Es soll vor allem heißen, dass jeder Online Shop, jede Website und jede App zunächst einmal eine wirklich gute Usability braucht. Nutzer haben längst keine Geduld mehr, sich mit unübersichtlichen Menüs, kaum auffindbaren Buttons, langen Ladezeiten, nervigen Checkout Prozessen, Popups, altbackenen Designs oder schlechter Nutzbarkeit auf mobilen Endgeräten herumzuärgern.

Das alles nehmen Nutzer aber als Aspekt des digitalen Auftritts Ihres Unternehmens war, also als Teil Ihres Unternehmens, Ihres Produkts und Ihres Contents. Dementsprechend wird erwartet, dass das UX/UI Design und die technischen Funktionalitäten optimal aufeinander abgestimmt sind und fehlerfrei arbeiten.

Wenn diese Hausaufgaben gemacht wurden, kann guter Content erst wirklich glänzen.

Wie SEO Text 2021 aussehen muss

Gute Texte mit Mehrwert für Leser:innen sind für die Suchmaschinenoptimierung auch in 2021 noch von entscheidender Bedeutung. Aber diese Texte haben nichts mehr mit dem gemeinsam, was vor vielen Jahren einmal als “State of the Art SEO Text” galt und damals auch gut funktioniert hat.

Hier sind einige Merkmale von guten SEO Texten in 2021:

  • Weniger ist mehr: Fokus auf das Wesentliche statt Textmasse und Keyword Spam
  • Texte bieten inhaltlichen Mehrwert und sind exakt auf die Zielgruppe zugeschnitten
  • Texte werden nicht heimlich versteckt, sondern gut sichtbar präsentiert

Das allein reicht natürlich nicht aus, um einen erfolgreichen SEO Text zu verfassen. Aber diese drei markanten Merkmale machen deutlich, wie moderne SEO Texte funktionieren. Und sie zeigen, dass SEO Texter in 2021 eine anspruchsvolle Aufgabe haben.

LESEN SIE AUCH:  Google E-A-T ist auch in 2021 ein relevanter Rankingfaktor

Deshalb kosten diese Dienstleistungen heute auch mehr als ein paar Cent pro Wort, wie das vielleicht früher einmal üblich war. Solche Dumpingpreise – ja es gibt sie noch – sollten Sie auf jeden Fall meiden! Denn eines ist sicher: schlechter Content bringt Sie nicht weiter. Setzen Sie deshalb lieber gleich auf Profis!

Es muss gar nicht immer gleich eine spezialisierte Content Marketing Agentur oder Texterschmiede sein. Viele Online Marketing und SEO Agenturen liefern selbst erstklassigen SEO Content und wissen dank Datenanalyse auch, auf welche Keywords und Fragen es im Content ankommt.

Fazit: SEO Texte mit Mehrwert für Ihr Unternehmen

Guter Content ist nach wie vor King. Klassische SEO Texte mit vielen Keywords und wenig Mehrwert sind jedoch definitiv kein guter Content (mehr). “Positive User Experience” ist das Stichwort – und dazu gehören Inhalte mit Mehrwert ebenso, wie technische Performance und hervorragende Usability. Genau das belohnen Google & Co mit guten Rankings.

Bei P&M arbeiten SEO Experten Hand in Hand mit UX/UI Designern und Entwicklern, um die bestmögliche User Experience und den optimalen Content für Ihre digitalen Produkte sicherzustellen und Ihre Zielgruppe dauerhaft für Ihr Unternehmen zu gewinnen. Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Über den Autor

Johannes Siegl

Johannes Siegl hat Soziologie studiert und sich dann auf das Thema Online Marketing spezialisiert. Heute ist er in den Bereichen Content und SEO zu Hause.

Scroll to Top